©Damian Pertoll

Prosit Neujahr!

Prosit Neujahr!

Jedes Jahr dieselbe spannende Frage: Wie rutscht man ins neue Jahr? PRCO stellt Hotels und Restaurants vor, die sich für ihre Gäste einen besonderen Jahreswechsel überlegt haben.

Silvester auf 2.500 Metern Höhe in den Dolomiten

Einen besonderen Silvesterabend kann man in den Dolomiten auf 2.500 Metern Höhe verbringen. Im „Viel dal Pan“, dem Gourmetrestaurant des Porta Vescovo Dolomiti Resorts, können 40 Gäste einen außergewöhnlichen Abend erleben. Küchenchef Ivan Matarese überrascht seine Gäste mit einzigartigen italienischen Kreationen. Der Willkommens-Aperitif wird im Schein des Lagerfeuers mit Blick auf die Marmolada und den Sellastock gereicht. Von den Schnee bedeckten Bergen schaut man in das beleuchtete Tal hinab, in dem die ersten Raketen in die Luft steigen. Das Silvester-Menü 2017 umfasst sechs Gänge und kostet pro Person 180 Euro inklusive Berg- und Talfahrt, Aperitif sowie Mitternachtssekt. Die Gäste werden ab 19.00 Uhr alle 20 Minuten mit der Seilbahn von der Talstation Arabba hoch zur Bergstation von Porta Vescovo gebracht. Letzte Talfahrt ist um 2.00 Uhr.

©Damian Pertoll
©Damian Pertoll

Auf Sylt geht´s entspannt ins neue Jahr!

Sylt verspricht einen gediegenen Silvesterabend. Die Insel mit ihren unverkennbaren Stränden und Dünen ist an Silvester herrlich ruhig. Hier knallen um Mitternacht nur die Champagnerkorken. Feuerwerk ist auf Grund der reetgedeckten Häuser auf Sylt verboten und beschert allen Hundebesitzern einen entspannten Jahreswechsel.

Das Jahresende lässt sich auch wunderbar mit einem Wellness Aufenthalt im Severin*s Resort & Spa verbinden. Der Silvesterabend wird mit einem Sechs-Gänge-Menü im Restaurant Tipken´s gefeiert. Am Neujahrstag startet man entspannt mit einem Frühstück bis 14 Uhr und anschließendem Spa Treatment ins neue Jahr.

Mehr Informationen zur Silvesterfeier auf Sylt finden Sie auf unseren Blog.

Severins Resort & Spa_Tipken´s Restaurant

Zum Jahreswechsel in die Wüste Dubais – ein Feuerwerksspektakel der Superlative

Ins neue Jahr starten – ohne kalte Füße? In Dubai kein Problem. Es gibt einige Gründe für eine Silvesterreise in das arabische Emirat: Die Metropole am Persischen Golf empfängt das neue Jahr mit viel Wärme. Besonders ein Sprung ins Meer bei etwa 22 Grad Wassertemperatur ist hier eine willkommene Abwechslung zur Zitterpartie in der Heimat. Wem die Hitze der Sommermonate im Wüstenstaat zu viel ist, für den ist der Jahreswechsel ideal.

Four Seasons Hotel Dubai DIFC_Luna Sky Bar (anderes Format)

Nebst dem Sonnen am „The Beach“ bietet Dubai die wohl zahlreichsten Aktivitäten und spektakulärsten Bauwerke. Da ist es zu erwarten, dass auch an Silvester die Stadt nicht schläft, sondern „standesgemäß“ eine Silvesterparty mit Feuerwerk der Superlative veranstaltet wird; Und so  versammeln sich hunderte Feierwütige um den 828 Meter hohen Burj Khalifa und seine glitzernden Wasserspiele, wo um Mitternacht die bunten Feuerwerkskörper krachen. Die Raketenanzahl wird (natürlich) wieder weltrekordverdächtig.

Auch in dieser künstlichen Schillerwelt findet, wer sucht, eine heimische Atmosphäre und Persönlichkeit: Wer einen gediegenen Abend genießen möchte, der gönnt sich ein Silvesterpaket im Four Seasons Hotel Dubai im Herzen des Financial District. Von der Rooftop Bar im 8. Stock des Luxushotels hat man einen atemberauenden Ausblick auf die Lichter der Metropole, den Burj Khalifa und kann das farbenfrohe Pyrotechnik-Spektakel am Himmel bestaunen. Mit kreativen Cocktails in der Hand und pan-asiatischen Köstlichkeiten kann man hier das alte Jahr ausklingen lassen und auf das neue anstoßen. Life-Entertainment begleitet die Feierlichkeiten in edlem Ambiente. Die Luna Sky Bar wurde mit der Idee designed, die Symbolik des Falken hervorzurufen, dem nationalen Sinnbild für Luxus und Tapferkeit.

In diesem Sinne – Auf ein zauberhaftes neues Jahr!

Four Seasons Hotel Dubai DIFC_Luna Sky Bar (Alternativbild)