winterlandschaft

Winterblues hat in den Dolomiten keine Chance!

Natur

Die Tage werden schon wieder länger, doch viele Menschen fühlen sich nach den dunklen Monaten immer noch matt. Ist die Laune erstmal gedrückt, geraten viele in ein Stimmungstief, das allgemein als Winterdepression oder Winterblues bekannt ist.

Der Hauptgrund für den Trübsinn ist der Mangel an Tageslicht. Das hemmt die Produktion des Muntermacherhormons Serotonin. Gleichzeitig schüttet der Körper bei Lichtmangel zu viel von dem Schlafhormon Melatonin aus – Müdigkeit ist die Folge.

Und genau dieser biologische Umstand, ausgelöst durch Lichtmangel, ist der Grund für die vielen Kennzeichen, die ein Winterblues mit sich bringt. Auch, wenn die Tage wieder länger werden, dauert es, bis die innere Uhr wieder auf Frühling eingestellt ist. Deshalb helfen hier frische Luft, Spaziergänge und Sport im Freien, die schlechte Stimmung und die Müdigkeit zu vertreiben.

Daher Raus aus dem Haus! Sport und Bewegung bringen die Serotoninproduktion und den Kreislauf in Schwung. Selbst bei grauem, bewölktem Himmel ist das natürliche Tageslicht noch drei- bis viermal so stark wie die Zimmerbeleuchtung.

ski fahren

Ski fahren in den Dolomiten ist dafür die perfekte Wahl. Leidenschaftliche Wintersportler erwartet an diesem traumhaften Fleckchen Erde ein Skikarussell, das direkten Zugang zu über 500 Kilometern Ski-Pisten rund um die Sella Ronda bietet. Ob Skifahren oder Snowboarden – das Panorama, das sich vom Pralongià-Plateau über die Marmolada- und unzählige Dolomiten-Gletscher bis hin zu den österreichischen Alpen eröffnet, ist einzigartig. Das Tal kombiniert die Schönheit des Weltnaturerbes Dolomiten mit der traditionellen Kultur der Ladiner und einem touristischen Angebot der Spitzenklasse.

winterlandschaft

Die passende Unterkunft bietet das Fünf-Sterne Hotel Sassongher. Das traditionsreiche Haus mit 80-jähriger Familiengeschichte liegt in exponierter Lage auf 1.560 Metern Höhe am Fuße des Sassonghermassivs in Corvara. Nur wenige Minuten trennen die Gäste von den unzähligen Pisten rund um die Sella Ronda. Zudem verfügt das alpin gestaltete Hotel über 52 Zimmer und Suiten, vier Restaurants, eine Bar, einen 500 Quadratmeter großen Spa-Bereich sowie einen Swimming-Pool und verwöhnt seine Gäste mit lokalen wie nationalen Spezialitäten. www.sassongher.it.

Hotel Winter

Last but not least sollte auch die gesunde Ernährung nicht fehlen. Ananas, Bananen, Weintrauben, Schokolade und Fisch fördern die Ausschüttung von Serotonin. Das in Seefisch enthaltene Jod regt außerdem die Schilddrüsenfunktion an und bringt den Stoffwechsel der Zellen in Gang. Auch im Fünf-Sterne Hotel Sassongher wird auf ausgewogene Ernährung geachtet.

Chefkoch Daniele Alfio Sanna und sein sechsköpfiges Küchenteam zaubern täglich lokale und nationale Spezialitäten, die entweder vom Buffet im Hauptrestaurant oder à la Carte in den Stuben des Hauses in privaterem Rahmen serviert werden.