Historie ThomasManngrau©Buddenbrookhaus

Hotels und ihre Künstler

Nicht selten finden sich in der näheren Umgebung von Hotels Spuren berühmter Künstler. Wo heute viele Leute Urlaub machen, fanden einst Maler, Literaten und Musiker Inspiration für ihre Werke. PRCO stellt den Reiz dieser besonderen Orte vor und liefert Ideen für den nächsten Kultururlaub.

Segantini und die Bergwelt Pontresinas

Die Bergwelt rund um Pontresina gilt als spektakulär. Viele Kunstliebhaber wissen um die Schönheit der Landschaft im Oberengadin – besonders wenn sie sich für die Gemälde Giovanni Segantinis interessieren. Der Maler lebte um 1890 in dem Bergdorf Savognin, in der Nähe Pontresinas, und ist vor allem für seine Landschaftsgemälde bekannt. Segantini galt als Meister der Hochgebirgslandschaft. Hoch oben in den Alpen erschuf er mehr als 700 Werke, wobei die meisten Motive aus der Umgebung von Savognin stammten.

Wer sich von der Kunst Segantinis überzeugen möchte, kann dies im Segantini Museum in Sankt Moritz. Für einen Vergleich zwischen den Kunstwerken Segantinis und der reellen Natur bietet sich eine Übernachtung im Hotel Schloss Pontresina an. Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Schloss der Belle Époque verfügt über 142 Zimmer und Suiten und einen 900 Quadratmeter großen Spa-Bereich. Die großen Fensterflächen der Wellnesslandschaft lassen ins nahe gelegene Rosegtal blicken und geben den Gästen das Gefühl, dass sie sich beim Entspannen mitten in der Natur befinden, wie einst Segantini als er seinem Handwerk nachging.

Hotel Schloss Wellness&Family Pontresina_Val Roseg Engadine

Eintauchen ins Dali-Dreieck im PGA Catalunya Resort

Katalonien ist immer eine Reise wert und so vielfältig, dass es fast schon surreal wirkt. Da verwundert es nicht, dass der berühmte Maler Salvador Dalí aus Figueres in Katalonien stammt. Viele seiner weltberühmten Gemälde sind durch die katalonische Natur inspiriert. „Die Beständigkeit der Erinnerung“ mit den berühmten zerfließenden Taschenuhren zeigt beispielsweise im Hintergrund die schroffen Felsen des Cap de Creus in Nordkatalonien.

Vom Hotel Camiral im PGA Catalunya Resort ist das sogenannte Dali-Dreieck nicht weit entfernt: das Dalí Theatre-Museum in Figueres, eines der meist besuchten Museen des Landes; das Salvador Dalí House-Museum, damaliges Zuhause des Künstlers in Portlligat (Cadaqués), wo heute noch Werke und persönliche Gegenstände von ihm aufbewahrt werden und das Gala Dalí House-Museum in Púbol.

Das Hotel Camiral verbindet die katalanische Tradition mit einem zeitgemäßen Lifestyle-Angebot. Das Fünf-Sterne-Hotel und sein hügeliges Umland sind ein Paradies für Sportbegeisterte. Wer gerne Golf spielt, kann das auf zwei Ausnahmeplätzen im PGA Catalunya Resort: dem besten Platz Spaniens, Stadium Course, oder dem Tour Course.

PGA Catalunya Resort

Auf den Spuren Thomas Manns durch Lübeck/Travemünde

Lübeck steht für Weltliteratur. Auf die Literaturnobelpreisträger Thomas Mann und Günther Grass ist man in der Hansestadt besonders stolz. Mann ist hier geboren und hat vor seinem Schweizer Exil in der Stadt gewirkt. Im Buddenbrockhaus können sich Literaturinteressierte aus aller Welt über den weltberühmten gleichnamigen Gesellschaftsroman und die Literatenfamilie Mann informieren. Dazu kommen wechselnde Sonderausstellungen zu literarischen Themen.

Der Lübecker Ortsteil Travemünde gilt als die „schönste Tochter Lübecks“. Das Gebäude des ATLANTIC Grand Hotel Travemünde stammt aus jener Zeit, in der Mann in Lübeck wirkte. Der Jugendstilbau wurde 1914 an der Strandpromenade als Kursaal errichtet. Zu jener Zeit fanden dort Theateraufführungen, Konzerte und glanzvolle Bälle statt. Heute bietet das ATLANTIC Grand Hotel 72 moderne Zimmer und Suiten, einen 600 Quadratmeter großen Wellness-Bereich, sowie einen direkten Blick auf die Lübecker Bucht. Der historische Ballsaal von 1914 wird noch heute für private Veranstaltungen, Hochzeiten oder Firmenevents genutzt und bietet Platz für bis zu 400 Personen.

Historie ThomasManngrau©Buddenbrookhaus
©Buddenbrookhaus

Eine Hommage für Augen und Ohren

Kunst und Kultur in verschiedenen Facetten vereinen sich auch im Südtiroler Hotel Schwarzschmied in Lana, unweit von Meran.

Ein Gast im Hotel Schwarzschmied ist nicht nur Urlauber, er wird auch selbst zum Künstler: Beim Betreten einiger Zimmer des Stammhaus, das ab diesem Frühjahr in neuem Design erstrahlt, findet er sich einer Figur gegenüber, die an der Wand skizziert hängt und die gedanklich mit Leben gefüllt werden möchte. Grundgedanke von Ideengeber und Südtiroler Künstler Hannes Egger ist, durch Interagieren mit dem Raum in eine imaginäre Kunstwelt einzutreten. So wird aus dem funktionalen Zimmer mit Einwirken seines Gastes ein performatives Kunstwerk. Hannes Egger schuf bereits in den 26 Zimmern des Gartenflügels ein zusammenhängendes Kunstwerk, welches eine thematisch sortierte Bibliothek darstellt.

Darüber hinaus heißt es wieder Ohren auf im April und Mai – denn Frühlingszeit ist Jazz-Zeit im Hotel Schwarzschmied, wo Musiker und Songwriter auf die Gäste treffen. Rhythmen zum Mitschwingen bietet unter anderem die Band Marina & The Kats bei einem Konzert im Hotel Schwarzschmied am 3. Mai 2017, das im Rahmen des „Lana meets Jazz“-Festival stattfindet.

HOTEL SCHWARZSCHMIED 2015