Viermastbark Passat in Travemünde mit Fiete

Die Passat – 115 Meter schwimmende Geschichte

Während die meisten Städte eher Gebäude oder Statuen als Aushängeschilder haben, hat das Ostseebad Travemünde mit der „Passat“ ein Schiff. Seit seiner Außerdienststellung im Jahr 1959 liegt es in „Lübecks schönster Tochter“ vor Anker. Das schwimmende Wahrzeichen hat eine bewegte Geschichte und begeistert durch seine Vielseitigkeit.

Viermastbark Passat in Travemünde
© LTM – H.W. Mueller

Die 115 Meter lange und äußerst seltene Viermast-Stahlbark lief als eine der legendären Flying P-Liner im Jahre 1911 bei Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel. Bevor der letzte echte Kap-Horn-Segler in den Ruhestand ging, diente er zunächst als Frachtschiff zwischen Europa und Südamerika. In ihrer gesamten Laufbahn hat die „Passat“ das wegen seiner Wetterbedingungen berüchtigte Kap Hoorn insgesamt 39-mal umrundet. 1957 entging der Viermaster dabei nur knapp dem Untergang.

Travemünde beherbergt eines der schönsten Segelschiffe des Landes, die Viermastbark Passat. Seit 1960 liegt die 115 m lange Passat an der Travemündung und ist längst zum Wahrzeichen des Ostseeheilbades geworden. Heute wird die Passat als Veranstaltungslocation und Übernachtungsmöglichkeit für Gruppen vermietet. An Bord werden auch Trauungen vorgenommen. In den Sommermonaten kann das Schiff im Passathafen besichtigt werden. www.travemuende-tourismus.de Travemünde is the home of one of the most beautiful sailing ships in Germany: the 4-masted barque Passat. Since 1960 the 115m long Passat is berthed in the Passat harbour and has been the landmark of Travemünde ever since. Today the Passat is used for events and offers accommodation for groups. Also marriage ceremonies take place aboard. During summer the ship is open for visitors.
© LTM – Uwe Freitag

Die Stadt Lübeck rettete das Schiff damals vor dem Abwracken. Seitdem dient das unter Denkmalschutz stehende Wahrzeichen Travemündes mit seinen 56 Meter hohen Masten als Museum sowie als Übernachtungs- und Veranstaltungsort. Seit 2016 erzählt eine Ausstellung an Bord vom Leben und Arbeiten auf der „Passat“ im frühen zwanzigsten Jahrhundert. Dabei werden die Tagebucheinträge eines Schiffsjungen verfolgt.

Travemünde - das bedeutet romantischer Zauber der Ostsee, Wellness und Segelsport. Travemünde ist eines der schönsten und reizvollsten Seebäder Europas. Seit 1802 hat sich das ehemalige Fischer- und Schifferstädtchen in eine Topadresse für Badegäste und Segelfreunde aus nah und fern verwandelt. Der Skandinavienkai ist der größte Fährhafen Europas. Travemünde ist ein beliebter Kreuzfahrthafen, hier ist das Traumschiff Deutschland zu sehen. www.travemuende-tourismus.de Travemünde - stands for romantic magic of the Baltic Sea, wellness and sailing sport. Travemünde is one of the most beautiful and most attractive seaside spas in Europe. Already in 1802 the former fishermen and seafarer village became a number one address for bathers and sailing friends from near and afar. The Skandinavienkai ist the largest ferry port ofEurope. Travemünde is a popular destination for cruise ships, here you van see the "Deutschland". Kreuzfahrthafen, hier ist das Traumschiff deutschland zu sehen. www.travemuende-tourism.de
© LTM – K.E.Voegele

Im Sommer ist die „Passat“ auch eine Jugendherberge mit 106 Betten in 35 Kajüten, wo am Abend die Sicht aus den Bullaugen auf das erleuchtete Travemünde das richtige „Segelschiff-Feeling“ aufkommen lässt. Zudem kann auf dem historischen Großsegler standesamtlich geheiratet werden. Auch Kapitänstrauungen werden angeboten.

aht-das-hotel-aussenansicht-01

Das nur zehn Minuten von der „Passat“ entfernt liegende Gebäude des ATLANTIC Grand Hotel Travemünde ist ebenfalls denkmalgeschützt und gehört zur bewegten Geschichte des Orts. Der Jugendstilbau aus dem Jahr 1914 war zunächst Kursaal und ab den Fünfzigerjahren Casino sowie Nachtklub. Heute können die Gäste nach einem langen Sightseeing-Tag auf der Hotelterrasse die internationale und norddeutsche Küche des Á-la-carte-Restaurants „Holstein‘s“ mit einem Blick auf die ein- und ausfahrenden Schiffe der Lübecker Bucht genießen.

AHT-Terrasse Holsteins II

aht-Steg-1440-┬®-Tom-Kohler
© Tom Kohler