Roman Bath

Baden wie die alten Römer

Mineral

Das Ritual des Römischen Bads hat eine jahrhundertalte Tradition. Bereits die Etrusker und Römer liebten das „salus per aquam“ (SPA). Die ersten öffentlichen Bäder gab es 305 v. Chr. nachdem Rom seine große Wasserleitung, die Aqua Appia, erbaute. Das Bad diente zur Entspannung und Reinigung. Nicht zu vernachlässigen war aber auch der gesellschaftliche Aspekt. So traf man sich in privaten oder öffentlichen Bädern und tuschelte über aktuelle Geschehnisse und besprach sogar Geschäfte.

Roman Bath

Traditionell werden beim Römischen Bad unterschiedlich temperierte Warm- und Dampfwasserbäder durchlaufen. Man beginnt im Caldarium, einem Heißwasserbad in einem Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit. Der nächste Gang führt ins Tepidarium, einen warmen Raum mit 37 bis 39 °C, der beruhigend wirken soll. Anschließend geht es ins Dampfbad „Laconium“, um bei 60 °C so richtig ins Schwitzen zu kommen. Zum Abschluss des Badegangs wird das Frigidarium, ein Abkühlraum mit Kaltwasserbecken, besucht. Dieser Raum dient der Regenerierung des Kreislaufes. Das abwechselnde Warm- und Kaltbaden fördert Kreislauf und Durchblutung.

Ein Ort, an dem die jahrhundertealte Bäderkultur nach wie vor gepflegt wird liegt in der toskanischen Maremma. Ein Besuch des Römisches Bades oder der 37,5 °C warmen Saturniaquelle spendet neue Lebensenergie.

Thermal Spring

Das Terme di Saturnia Spa & Golf Resort ist um einen natürlichen Krater herum gebaut, aus dem seit Jahrhunderten mineralisches Thermalwasser mit 500 Litern pro Sekunde sprudelt. Das Thermalwasser enthält Mineralsalze, die sich positiv auf die Muskulatur, das Herz-Kreislaufsystem sowie die Atemwege auswirken.

Saturnia war übrigens Schauplatz des Mythos, in dem sich der Göttervater Saturn über die Menschen erzürnte, die sich in ständigem Krieg befanden. Aus Wut schleuderte er einen Blitz auf die Erde. Aus dem entstandenen Vulkankrater sprudelte fortan warmes und schwefelhaltiges Wasser – die Saturniaquelle. Um genau diesen Krater herum befindet sich heute das Fünf-Sterne-Resort. Im weltweit prämierten Spa, in dem die heilende Wirkung des Wassers und der antioxidative Effekt des Sulfidschlamms der Therme zur Anwendung kommen, kann man noch heute in die Thermenkultur der alten Römer eintauchen.

Terme di Saturnia by night

Thermalquelle 1